Reisen II und ein neues Schuljahr

Die ausgedehnteste und weiteste Reise diesen Sommer führte für drei Wochen nach Australien.

 

 

Zu zweit verbrachten wir einige Tage in Sydney, anschließend in Melbourne und schließlich mehr als eine Woche im tropischen Cairns. Ein derart vielfältiges und riesiges Land hätte sich natürlich einen bedeutend längeren Aufenthalt verdient. Immerhin ist auch etwas Zeit geblieben, den österreichischen Skipionieren und der Verbreitung der Arlberg-Technik in Australien seit den 1930-er Jahren nachzugehen.

Mittlerweile hat uns die Schule wieder; unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0