Weihachtsgeschenke

In etwas mehr als zwei Wochen ist Weihnachten, deshalb werden vielerorts sicherlich Überlegungen für Geschenke angestellt. Der Lockdown trifft lokale Produzenten und Geschäfte besonders hart, denn gerade sie sind oft auf den Umsatz in dieser Jahreszeit angewiesen. Das gilt auch für kleine Verlage wie den Lorenzi Verlag. Produkte aus diesem werden in den kommenden zwei Wochen auf der Facebook-Seite vorgestellt. Schön wäre es, wenn sie sich unter so macnhchem Christbaum wiederfinden würden. 

Ein neues Schuljahr

Am Beginn eines neuen Schuljahres ist es oft ähnlich wie an Neujahr: es ist eine Zeit, in der man gute Vorsätze für die Zukunft macht. Jedenfalls nehme ich mir in dieser Zeit des Jahres jeweils alles Mögliche vor und versuche, meine Arbeitszeit in den nächsten Monaten so gut es geht zu strukturieren. Das ist auch in diesen Tagen der Fall, und ein Vorsatz besteht darin, diese Seite etwas öfter mit aktuellen Inhalten zu befüllen. Gleichzeitig möchte ich auch Referenzen aus bisherigen Projekten dokumentieren, was allerdings mit einem beträchtlichen Aufwand verbunden ist. Ein erster Schritt ist mit diesem Blogeintrag, dem ersten nach langer Zeit, immerhin getan. Weitere werden hoffentlich folgen.

Zeitzeuge Herbert Traube

Die Gelegenheiten, Zeitzeugen zur NS-Zeit persönlich erleben zu dürfen, werden immer seltener. Heute war Herbert Traube in meinem Unterricht zu Gast.

 

Er erzählte seine spannende Lebensgeschichte, die ihn aus Wien, wo er 1924 geborgen wurde, bis nach Menton führte, wo er heute lebt.Mehr zu seiner Biographie: http://www.erinnern.at/…/eine-ungewoehnliche-odyssee-von-wi…